Im Anschluss an die Soforthilfen des Bundes, die von den Ländern individuell durch Zuschüsse oder Darlehen aufgestockt wurden und zum 31.05.2020 ausgelaufen sind, werden im Rahmen des Konjunkturpaketes nun Überbrückungshilfen für die Monate Juni bis August 2020 gewährt. 


Die Fakten:

Antragsberechtigt sind kleine und mittelständische Unternehmen (bis 249 Mitarbeiter/innen, Umsatz bis 50 Mio. Euro), die sich am 31.12.2019 nicht bereits in Schwierigkeiten befunden haben sowie daneben auch gemeinnützige Organisationen, die dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind (z. B. Familienferienstätten). 

Voraussetzung ist, dass der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist. 

Gefördert werden laufende, in den Monaten Juni bis August 2020 anfallende Fixkosten, z. B. Aufwendungen für Miete, Zinsen, Leasing, notwendige Instandhaltungen, Versicherungen, etc. Auch Personalaufwendungen, die nicht vom Kurzarbeitergeld erfasst werden, können pauschaliert berücksichtigt werden. 

Die Förderung beträgt 40 % bis 80 % der Fixkosten, gestaffelt nach Umsatzeinbruch in den Monaten Juni bis August 2020. Liegt der Umsatz im Fördermonat bei wenigstens 60 % des Umsatzes des Vorjahresmonats, entfällt die Überbrückungshilfe für diesen Monat. 

Die maximale Förderung beträgt 150.000 Euro. Bei Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigen beträgt der Maximalbetrag 9.000 Euro für drei Monate, bei Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten 15.000 Euro. In begründeten Ausnahmefällen (hohe Fixkosten) können diese Höchstbeträge auch überschritten werden. 

Die Antragsfrist endet am 31.08.2020. 

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

 

Wie können wir Sie unterstützen?

Um Betrugsfälle wie bei den Soforthilfen zu vermeiden, müssen die Anträge durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer gestellt werden. Selbstverständlich prüfen wir gerne, ob Sie die Voraussetzungen für die Förderung erhalten und bereiten entsprechende Anträge für Sie vor. Sprechen Sie uns bitte an. 

 


Sie haben Fragen? Ihr Ansprechpartner ist:

Gunnar Steffens, Steuerberater, Tel. 0271 / 8800-50 / Gunnar.Steffens@8P.de